Reiseblog

Colombo

Das Tor zu Sri Lanka

Januar 092014
Januar 092014

„Sprawling, choked with traffic and invariably chaotic, Colombo, like most Asian cities, may not be to everyones taste.“, lasen wir in unserem Reiseführer zu Sri Lankas Hauptstadt auf unserem Flug hierher. Tja, nicht gerade interessant, und die unmittelbare Nähe zu Indien ließ uns indisches Städtechaos a la „Kolkata“ befürchten. Wir wollten unseren Zwischenstop im Vorfeld bereits von zwei auf einen Tag reduzieren. Schlußendlich entschieden wir uns doch, Colombo eine Chance zu geben. Und wir taten gut daran. Colombo ist zwar sehr lebendig, wie es sich für eine Großstadt gehört, allerdings fielen uns gleich einige positive Seiten im Vergleich zu indischen Städten auf: Die Straßen sehen sehr gepflegt aus, und die Tierwelt auf den Straßen beschränkt sich auf die Hunde. Weiters, der Lebensstandard ist den Einwohnern und Geschäften nach zu urteilen um Einiges besser und weltoffener; der Anblick einer Frau in T-Shirt, kniehohem Rock und Stöckelschuhen war uns in den letzten zwei Monaten komplett unbekannt.

Colombo ist eine Stadt der Wirtschaft. Nahezu an jeder Ecke im Zentrum befindet sich eine Großbank. Fleißig gewirtschaftet wird aber auch im Kleinen, auf den vielen Märkten im Stadtteil Pettah, wo uns trotz Hektik zwischen den Ständen immer jemand ein „Hello“ gefolgt von einem „Which country?“ zuwarf.

Unser Nachtquartier bezogen wir im ruhigeren und grüneren aber doch zentrumsnahen Stadtteil „Kollupitiya“ im Haus einer netten und hilfsbereiten älteren Dame. Die Nähe zum attraktiven Stadtteil „Cinnamon Gardens“ war ein weiteres Plus unserer Unterkunftswahl.

Es sind überaus freundliche Leute, die uns hier begegneten, stets hilfreich und willkommenheißend. Wir sind davon überzeugt, daß das so bleiben wird auf unseren Stationen quer durch diese Insel.

    2 Comments

  1. Hallo ihr zwei,

    also als erstes alles gute im nuien Johr, bin leider net friaer drzua kemmen! 🙂

    I hon grot gmerkt, i wer do nia auf an Morkt gian…Zu viele Bananen!!! So viel Desinfektionsmittel gibs gor net!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! 😉

    Mochts guit! 🙂

    • Hoi!!!! Freit ins fa dir zi hearn! Jo der Morkt war für di a Highlight, dou häschdo so viel Bananen aussuichn gikennt wie du willsch 🙂 Sogour inneleign häsch di gikennt!
      Lg und dir und Alex a olls Guite!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*