Reiseblog

Nelson Lakes National Park

Seenland

April 032014
April 032014

Der Abschluß unserer Südinsel-Tour hätte schöner nicht sein können. Der letzte Stop galt dem Nelson Lakes National Park am nördlichen Ende der Südalpen mit seinen zahlreichen Gletscherseen, welche über die 1.000 Quadratkilometer Fläche verteilt darauf warten erkundet zu werden. Die beiden größten davon, Lake Rotoroa und Lake Rotoiti, sind bei der Fahrt durch den Park nicht zu verfehlen, wobei wir uns für Letzteren entschieden haben.

In der Spätnachmittagssonne erreichten wir den schön angelegten Campingplatz direkt am Lake Rotoiti, wo wir die letzten Sonnenstrahlen des Tages noch für ein gutes Camping-Abendessen ausnutzen wollten. Spargelrisotto stand diesmal auf der Speisekarte, schließlich wollen wir doch auch was von der Spargelzeit bei euch zuhause haben. 😉

Der nächste Tag stand wieder mal im Zeichen des Bergsports, eine Bergtour war geplant. Wie sich am Ende des Tages herausstellte, sollte dies wohl die Königstour in unserem Südinseltourbuch werden. Geplant war nämlich ursprünglich eine Halbtagestour rund um den Mt. Robert. Rausgekommen sind schlußendlich 1.000Hm, 20km und 8 Stunden Gehzeit. Das brachte die Fußsohlen ganz schön zum Glühen, aber die Schönheit der Bergwelt war uns die Mühe wert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*