Reiseblog

Atherton Tablelands

Hochebene Queenslands

Juni 232014
Juni 232014

Nach unserem Abstecher nach Kuranda letzte Woche haben wir nun erneut den Atherton Tablelands einen Besuch abgestattet. Diesmal nahmen wir aber die Straße, welche bei Gordonvale ins Landesinnere abzweigt und uns auf ca. 700m Meereshöhe gebracht hat. Man merkt hier oben gleich, daß es etwas frischer im Vergleich zur Küstengegend geworden ist, daher verwundert es nicht, daß die Tablelands von den Küstenbewohnern gerne als Refugium genutzt werden.

Die Atherton Tablelands erstrecken sich über eine Fläche ungefähr so groß wie Irland und ihre Durchschnittshöhe liegt bei ca. 800m. Was man hier geboten bekommt ist vor allem gut für die Sinne: saftige grüne Wiesen, auf denen Kühe weiden, Regenwald, aus welchem Vogelgesang schallt, große idyllische Seen und jede Menge tropische Wasserfälle. Ja sogar Kängurus leben hier auf den Bäumen, eine von zwei existierenden Baumkänguruarten, und ein in seinem Erscheinungsbild und Größe einzigartiger Feigenbaum.

In dieser Umgebung und vor allem in den kleinen ruhigen Ortschaften wie Yungaburra läßt es sich gut abschalten und erholen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*